Sieben Trainingstipps für einen schönen, starken und straffen Körper

  1. Es kommt nicht darauf an, wie viele Stunden du in dein Training investierst, sondern wie viel Konzentration, Einfühlungsvermögen, Hingabe, Intensität und Begeisterung du in diesen Stunden entwickelst!
  2. Der geringste Trainingsaufwand (Energie/Zeit) der dich weiterbringt ist der beste. Zuviel Training reduziert deinen Erfolg oder macht ihn gar zunichte. Ganz wichtig diesbezüglich ist, dass du die Pausen zwischen den Trainingstagen weder zu lang noch zu kurz hältst!
  3. Ohne geführten Trainingsplan wirst du im Falle der Stagnation, die ganz sicher immer wieder eintreten wird, nicht die bestmöglichen Schlüsse für die nötigen Veränderungen in deinem Plan ziehen können!
  4. Trainiere nicht nach Wiederholungszahl, wie meist zwischen 8-15 angegeben, sondern nach Spannungsdauer. Die optimale Anspannungszeit liegt individuell zwischen 40 und 60, 60 und 80 oder 80 und 120 Sekunden!
  5. Unser empfohlenes Bewegungstempo für effizientes Krafttraining: 4 Sekunden positiv (Drücken/Ziehen . . .) – 2 Sekunden in der vollständig angespannten Phase halten – 4 Sekunden zurücklassen. Oder langsamer!
  6. Ohne ergänzendes Mentaltraining erreichst du nie und nimmer das Machbare!
  7. Nimm dir den besten Trainer, den du kriegen kannst!

Mit Freude und Respekt
Harald Edel

Liken und Teilen nicht vergessen!
0
Posted in Impulse.