Geht heutzutage die Zärtlichkeit immer mehr verloren?

Solange ich mich zurückerinnern kann, halte ich die Hand von der Frau an meiner Seite. Ob im Restaurant, beim Stadtbummel, beim Autofahren, quasi bei jeder Gelegenheit.

Vielleicht fällt mir auch deshalb immer wieder auf, dass die meisten Paare nebeneinander herlaufen und sich gegenüber sitzen, als würden sie nicht zusammengehören.

Wer beginnt sein Telefonat mit seinem Partner heute noch mit „Hi Schatz“ oder beendet es mit „Ich liebe dich“, „Ich denk` an dich“ oder „Ich freue mich auf dich“?

Am Anfang der Beziehung hat man sich bei jeder Begegnung schick gemacht, schließlich wollte man seiner besseren Hälfte, der neuen Liebe, gefallen. Irgendwann liegt man in einer alten Jogginghose und einem ausgewaschenen Shirt bestenfalls gemeinsam auf der Couch und glotzt TV, jeder auf seiner Seite. Arm in Arm kuscheln war gestern.

Gefühllose Machos suchen sich Frauen, die sie kleinhalten können. Und tatsächlich finden sich Frauen wie Sand am Meer, die kleingehalten werden wollen.

Anstatt miteinander zu sprechen, betrügt man sich gegenseitig aus Frust und aufgrund eines Mangels an Wertschätzung, Einfühlungsvermögen und Liebe.

Wenn Liebe, Achtsamkeit und Einfühlungsvermögen gelebt werden, erfahren beide nach egal wie vielen gemeinsamen Jahren immer noch einen wunderbaren Stromschlag bei jeder noch so alltäglichen Berührung.

Einfach, weil in der Liebe jede Berührung einzigartig ist.

Von Herz zu Herz
Harald und Judith

Liken und Teilen nicht vergessen!
0
Posted in Impulse.