Falsche Lebensrichtung? Renn schneller!

Kennst du das?

Du arbeitest seit Jahren in einem Job, der dich nicht befriedigt. Dein empfundenes Dilemma ist für dich aber gerade noch so ertragbar. Du hast Angst die sichere Unzufriedenheit aufzugeben, weil du lieber an deinem kalkulierbaren Unglück festhältst, anstatt dich mit Freude und Abenteuerlust auf eine neue Reise zu begeben. Auf eine Reise, die dich möglicherweise erfüllen könnte.

Du lebst in einer Partnerschaft, die seit Jahren dahin dümpelt. Abend für Abend sitzt man gemeinsam vor der Glotze und hat wenig zu sagen. Im Bett drehen sich beide den Rücken zu oder schlafen gar in getrennten Zimmern. Immer wieder kommt das Gefühl auf, das eigene Leben zu verplempern. Was ist Grund dieses Dahinsiechens? Angst! Es fehlt an Selbstbewusstheit, an Selbstwertgefühl, an Mut und vor allem an Selbstliebe.

Wenn du dich nicht traust deine Lebensumstände zu ändern, beschleunige, renn schneller, noch schneller, auch wenn es die falsche Richtung zu sein scheint.

Warum?

Irgendwann wirst du so an die Wand gerannt sein, körperlich, mental und seelisch so platt sein und dein selbst erschaffenes Leid in seiner ganzen Tiefe so satt haben, dass der Schritt zum Wendepunkt gekommen ist.

Jeder muss selbst entscheiden: Will ich mein Leben weiterhin halbherzig und im Widerstand leben oder öffne ich mich einem Leben, für das ich geboren wurde und das darauf wartet, von mir endlich gelebt zu werden?

Es ist nie zu spät, aufzuwachen.

Von Herz zu Herz
Harald Edel

Liken und Teilen nicht vergessen!
0
Posted in Impulse.