Die Kehrtwende aus deinem gefühlten Leid!

  1. Lerne durch Mentaltraining, Meditation oder Gebet deine dich belastende Vergangenheit loszulassen. Nicht aufarbeiten, sondern loslassen. Das ist machbar.
  2. Strahle aus tiefstem Herzen aus und ziehe unzweifelhaft an, was deinem Potenzial entspricht und was du auch wirklich in deinem Leben willst.
  3. Hör auf, dich ständig von deinen Ängsten, Sorgen und Selbstzweifeln abzulenken. Schau hin, fühle, sei achtsam, lass los, handle zielorientiert.
  4. Lass es sein, dich durch Sport einfach nur auszupowern. Nutze stattdessen den Zustand der Entspannung nach dem Training, um bewusst bei dir zu sein. Fühle in deinem Herzen, ob du auf dem richtigen Weg bist und spüre auch, was das Leben von dir will. In allen Lebensbereichen.
  5. Schreibe am Abend fünf Erlebnisse auf, die dich HEUTE begeistert haben und die dich Glück erfahren ließen.
  6. Bedanke dich jeden Tag beim Leben/bei Gott/bei Jesus für das was war, was ist und was noch eintreten darf. Fühle dabei dein wachsendes Selbstwertgefühl und dein immer tieferes Urvertrauen ins Leben. Bedanke dich auch bei deinem Körper, in dem deine inneren Widerstände zum Ausdruck kommen.
  7. Vereinfache dein Leben so gut wie möglich in allen Bereichen und nutze die freigewordene Zeit und die gesteigerte Energie für das Wesentliche. Für das, was dir wirklich wertvoll ist.

Diese sieben Punkte werden dich jeden Tag wachsen lassen und dein Glückspegel wird weiter und weiter nach oben ausschlagen.

Allerdings reicht es nicht, diese Empfehlungen einmal oder zehnmal zu lesen. Es gilt daran zu arbeiten. Jeden Tag ein paar Minuten. Wenn du dir diese wenigen Minuten nicht gönnst, bist du noch nicht bereit. Dann mach halt weiter so. Aber beschwere dich nicht.

Du könntest die Wende schaffen. Jeder kann das. Auch du.

Leid ist dein Meister! Und es wird erst aufhören, wenn du es überflüssig werden lässt!

Von Herz zu Herz
Harald Edel

Liken und Teilen nicht vergessen!
0
Posted in Impulse.