Achtsamkeit und Erfolg im Alltag durch Körpertraining

Wahrzunehmen dass du gerade unachtsam warst, ist ein Schritt hin zu mehr Achtsamkeit. Viele andere Menschen merken gar nicht wenn sie jemandem die Vorfahrt nehmen oder dass jemand sie beim Überqueren der Straße gerade fast über den Haufen gefahren hätte, weil sie wie so oft das Smartphone vor der Nase hatten.

Der Mensch trainiert wie er lebt und umgekehrt.

Du hast die Wahl. Du kannst deine Lebensmuster im Studio genauso unbewusst abspulen wie im Alltag. Du kannst aber auch bei jeder Bewegung versuchen im Hier und Jetzt zu sein.

Unbewusstes Training vertieft die Unbewusstheit im Alltag. Bewusstes Training schult die Achtsamkeit für dein tägliches Leben.

Fühle dich nicht angegriffen. Selbst wenn du dich ertappt fühlst, verurteile dich nicht.

95% stolpern durchs Universum. Von einer Ecke in die andere. Von einem empfundenen Problem zum nächsten.

Wie läuft es bei dir? Löst du durch dein Training tendenziell deine Verspannungen und deine Schmerzen? Gewinnst du über das kurzfristige Dampfablassen hinaus nachhaltig an innerer Ruhe? Fördert dein Training deine beruflichen und privaten Ziele?

Hast du jemals dein Körpertraining mit einem zielorientierten Mentaltraining für alle Lebensbereiche abgeschlossen?

Wird Zeit, sofern du dir bessere Ergebnisse wünschst.

Von Herz zu Herz
Harald Edel

Liken und Teilen nicht vergessen!
0
Posted in Impulse.